#bleibimVerein - ASVÖ Steiermark Präsident DI Purrer

 

„Durch die derzeitige Krisen-Situation, die im Sport noch andauern wird, sind viele Sportvereine an ihre wirtschaftlichen Grenzen gestoßen. Dank des angekündigten Maßnahmenpaketes der Bundesregierung für den organisierten Sport soll den Vereinen nun geholfen werden, schnell und unbürokratisch. Wir als Dachverband sehen uns als Dienstleister für unsere Mitgliedsvereine und wollen ihnen in dieser herausfordernden Zeit tatkräftig zur Seite stehen. Jede wichtige Information wird von uns so rasch wie möglich an unsere Mitgliedsvereine weitergegeben. Auch eine Bedarfserhebung über den wirtschaftlichen Schaden ist bereits im Gange!

Übrigens: Ich kann Sie nur alle bitten, bleiben Sie im Verein!

Unterstützen Sie die Kampagne der Sport Austria - #bleibimVerein!

Denn nur gemeinsam können wir diese schwierigen Zeiten meistern!“

DI Christian Purrer
ASVÖ Steiermark Präsident

Main area
.

ASVÖ Bundescup Stocksport

zurück
ASVÖ Bundescup Stocksport

Am Bundescup in der Steiermark nahmen 19 Teams aus 6 Bundesländern teil... 

Am Bundescup in der Steiermark nahmen 19 Teams aus 6 Bundesländern teil.

In der Jugendklasse spielten fünf Teams in einem Doppeldurchgang um den Tagessieg. Es gab dabei spannende Duelle, und zur Halbzeit des Wettbewerbes führte der SV Lacken ohne Punkteverlust das Feld an. Dahinter lagen vier Mannschaften nur durch zwei Punkte getrennt in Medaillenreichweite.

Der Halbzeit-Führende SV Lacken (OÖ) musste in der 7. Runde gegen den EV Rottendorf (K) die erste Niederlage einstecken, ließ sich jedoch nicht mehr vom Weg abbringen und siegte am Ende souverän mit vier Punkten Vorsprung auf den ESV Krottendorf (St). Die steirische Jugendmannschaft spielte in beiden Durchgängen ausgeglichen und konnte mit 8 Punkten den verdienten zweiten Platz erreichen. Der EV Rottendorf (K), nach dem ersten Durchgang noch an letzter Stelle gelegen, machte in der Rückrunde gehörig Dampf und schaffte sogar noch den Sprung auf das Podest.

In der Herrenklasse waren 14 Mannschaften am Start, wobei der Bewerb in zwei Gruppen zu je sieben Teams gespielt wurde und die Finalentscheidung danach in vier Bahnspielen erfolgte. In Gruppe A setzte sich ESV Ladler Graz ohne Punkteverlust durch, während in Gruppe B der ESV Krottendorf mit nur einem Unentschieden eine gute Ausgangsposition für die Bahnspiele holte. Der Finaldurchgang begann auf Bahn 1 mit den beiden Gruppenersten, und das Spiel hielt, was es versprach. In einem spannenden, hochklassigen Spiel setzte sich der ESV Ladler Graz mit 18:6 durch und blieb somit auf der Meisterbahn. Auch der nächste Gegner konnte die scheinbar unantastbaren Grazer nicht stoppen, und so kam es im dritten Bahnspiel zur Neuauflage gegen den ESV Krottendorf aus Weiz. Doch diesmal schlug die Stunde der Weizer und sie holten die Grazer mit einem 22:8 aus allen Titelträumen, während sich auf Bahn zwei mit ESV Unterweißenbach (St) und ESV Flatz (NÖ) zwei Außenseiter um den Einzug in das Finale duellierten.

Am Ende musste der ESV Flatz nach der 6:22 Niederlage die Dominanz der steirischen Truppe anerkennen. Im anschließenden rein steirischen Finale gab es einen spannenden Schlagabtausch zweier gleichwertiger Mannschaften. Dabei spielte der Favorit aus Weiz, der ESV Gebol Krottendorf, im entscheidenden Moment ohne Fehl und Tadel und feierte einen knappen 11:9 Erfolg. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich die SPG St. Stefan/Glantal Liebenfels überraschend gegen den ESV Ladler Graz mit 19:11 durch und holte die Bronzemedaille nach Kärnten.

Die Medaillenübergabe wurde vom Bürgermeister der Stadtgemeinde Weiz, Erwin Eggenreich, und Sportreferenten Christof Prassl durchgeführt, wobei die Kameradschaftskapelle Weiz für den musikalischen Rahmen einer gelungenen ASVÖ-Veranstaltung sorgte.

Vielen Dank an unseren Landesfachwart Johann Hermann für den Bericht!

Der nächste Veranstaltungstermin ist der Schülerlehrgang in Schielleiten mit 4 Mannschaften (12.04 bis 14.04.2018)

Anmeldungen sind bis spätestens 21.01.2019 an mich zu senden.

Der Bundescup-Sommer wird am 07.09.2019 in Lichtenberg/Gramastetten (O) durchgeführt.



zurück