Dipl.Ing. Christian Purrer

Willkommen beim ASVÖ Steiermark

Sport und Bewegung ist und bleibt ein wesentlicher Faktor zur positiven Entwicklung unserer Wirtschaft. Es ist ein unverzichtbarer Baustein in Erziehung und Integration, dient der medizinischen Prävention, vermittelt körperliches Wohlgefühl, Spaß und sorgt nicht zuletzt für den Aufbau positiver Werte. Sport ist auch ein Wirtschaftsfaktor und beschäftigt eine große Anzahl von Menschen in unserem Lande. Die Basis für Sport und Bewegung wird im Elternhaus, in den Schulen und in über 700 geführten Sportvereinen vermittelt, die sich auch im ASVÖ als gemeinsamen Dachverband zusammengeschlossen haben. Wir sind daher eine starke Stimme dieser Vereine und verfolgen das Ziel mehr Menschen zur Bewegung zu bringen und dadurch zu einer gesünderen Lebensweise beizutragen.


DI Christian Purrer, Präsident ASVÖ Steiermark

Main area
.

Mit Respekt!

zurück
Mit Respekt!

Mag. Brigitte Kogler, Frauensportreferentin und Vizepräsidentin des ASVÖ Steiermark, über das Projekt „Mit Respekt! – Keine sexualisierten Übergriffe im Sport!“

Ein aktuelleres Thema als dieses gibt es momentan wohl kaum. Ich sehe das Ganze mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge. Einerseits ist es bedrückend und beängstigend, wieviel bisher schon geschehen ist, ohne dass Aktionen gesetzt wurden. Andererseits bin ich dankbar, dass ich als Vizepräsidentin des ASVÖ Steiermark, die Möglichkeit habe, etwas zu bewegen und zu verändern.

Als Botschafterin des ASVÖ Frauensportreferats und Vizepräsidentin des ASVÖ Steiermark möchte ich die Chance ergreifen und erforderliche Modernisierungsprozesse in unserem Verband und in den Vereinen, insbesondere im Hinblick auf eine respektvolle Ausübung von Sportaktivitäten für beide Geschlechter, forcieren. Und genau hier möchte ich ansetzen, genau hier sehe ich es als meine Aufgabe an, die Vereine zu unterstützen und Aufklärungsarbeit zu leisten.

Die Europäische Kommission hat bereits einen Aktionsplan zur „Gleichstellung der Geschlechter im Sport bis 2020“ veröffentlicht, mit dem eindeutigen Ziel Sicherheit zu gewährleisten und Sport für jeden attraktiv zu machen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder kulturellem Hintergrund, insbesondere für Mädchen und Frauen.

Alle sollen die Chance haben, Sport in einer passenden Umgebung ausüben zu können, gerne in diesem Bereich zu arbeiten, Führungspositionen einzunehmen und ihren Sport leben zu können.

Das Projekt „Mit Respekt!“ – Keine sexualisierten Übergriffe im Sport“ hilft, Berührungsängste abzubauen und in Sportvereinen eine Kultur des Hinschauens und Handelns zu schaffen. Denn dieses Thema betrifft jeden!

Der allgemeine Irrglaube, es betreffe nur Mädchen oder Frauen wurde mit einer Studie zum Thema „Prävention sexualisierter Übergriffe im Sport“ deutlich widerlegt. Sie hat gezeigt, dass der Missbrauch von Machtverhältnissen mit dem Mittel der Sexualität gleichermaßen Mädchen als auch Burschen betrifft!

Uns, als Sportdachverband, ist es ein besonderes Anliegen, die Rahmenbedingungen für ein faires und gerechtes Umfeld zu schaffen. Dieses Ziel können wir nur gemeinsam mit Euch, unseren Vereinen, erreichen. Zeigt uns, wie wichtig es ist, dies vorzuleben und bindet den Ehrenkodex für TrainerInnen aktiv in Euer Vereinsgeschehen ein, denn WIR MACHEN SPORT….

Mag. Brigitte Kogler




zurück