Dipl.Ing. Christian Purrer

Willkommen beim ASVÖ Steiermark

Sport und Bewegung ist und bleibt ein wesentlicher Faktor zur positiven Entwicklung unserer Wirtschaft. Es ist ein unverzichtbarer Baustein in Erziehung und Integration, dient der medizinischen Prävention, vermittelt körperliches Wohlgefühl, Spaß und sorgt nicht zuletzt für den Aufbau positiver Werte. Sport ist auch ein Wirtschaftsfaktor und beschäftigt eine große Anzahl von Menschen in unserem Lande. Die Basis für Sport und Bewegung wird im Elternhaus, in den Schulen und in über 700 geführten Sportvereinen vermittelt, die sich auch im ASVÖ als gemeinsamen Dachverband zusammengeschlossen haben. Wir sind daher eine starke Stimme dieser Vereine und verfolgen das Ziel mehr Menschen zur Bewegung zu bringen und dadurch zu einer gesünderen Lebensweise beizutragen.


DI Christian Purrer, Präsident ASVÖ Steiermark

Main area
.

Junioren Europameisterschaften

zurück
Junioren Europameisterschaften

Die österreichische Junioren-Nationalmannschaft hat im Hallenhockey nach zwei Europameistertiteln und sechs Finalteilnahmen in Folge den Vize-Europameistertitel geholt! Sieben der Zwölf Spieler in der Mannschaft von Tomasz Szmidt waren noch am 19. Dezember bei der Feld-WM in Indien aktiv.

Spielverlauf:

Polen erwischte den klar besseren Start ins Spiel, Mateusz Mazany traf in der 11. Minute nach Traumpass zum 0:1, obwohl Schlussmann Glaser den ersten Versuch noch halten konnte. Nur vier Minuten später traf Robert Gruszczynski mit einem Kracher ins rechte Kreuzeck zur 2:0 Führung aus polnischer Sicht. Oliver Binder und Florian Steyrer verwandelten zwei Strafecken, Österreich war wieder im Spiel - 2:2. Nur zwei Minuten später überlistete wiederum Binder den polnischen Torwart zum 3:2, das Spiel war gedreht. Das Spiel nahm nun rasant an Fahrt auf, in Minute 32 blockte der Pole MateuszMazany, zum zweiten Mal an diesem Tag erfolgreich, ein optimales Zuspiel zum Ausgleich ins Tor. Polen erarbeitete sich eine weitere Strafecke, die Captain Patryk Pawlak zum 3:4 für Polen verwandelte, Schlussmann Glaser sah dabei nicht ganz glücklich aus.
Zwei Minuten vor Schluss war es wieder der polnische Captain, der zum 3:5 traf. Das 4:5 vom heute groß aufspielenden Oliver Binder war nicht genug, Polen kürte sich mit diesem Ergebnis zum Europameister.

Österreich - Polen 4:5

0:1 Mateusz Mazany (11.)
0:2 Robert Gruszczynski (15.)
1:2 Oliver Binder (18. / KE)
2:2 Florian Steyrer (24. / KE)
3:2 Oliver Binder (26.)
3:3 Mateusz Mazany (29.)
3:4 Patryk Pawlak (32. / KE)
3:5 Patryk Pawlak (38.)
4:5 Oliver Binder (40.)

Stimme Tomasz Szmidt (Head Coach Österreich)

„Wir sind trotz der Finalniederlage extrem happy mit der Silbermedaille. Jedes Spiel bei dieser EM war ein richtiger Fight, es gab in keinem Spiel etwas geschenkt und keine schwachen Mannschaften hier. Wir haben aus der Situation mit einer extrem kurzen Vorbereitung das Beste rausgeholt, obwohl heute sicher mit einem Quäntchen mehr Glück Gold drinnen gewesen wäre. Gratulation an die gesamte Mannschaft und danke an meinen Staff für das Turnier!“



zurück