Dipl.Ing. Christian Purrer

Willkommen beim ASVÖ Steiermark

Sport und Bewegung ist und bleibt ein wesentlicher Faktor zur positiven Entwicklung unserer Wirtschaft. Es ist ein unverzichtbarer Baustein in Erziehung und Integration, dient der medizinischen Prävention, vermittelt körperliches Wohlgefühl, Spaß und sorgt nicht zuletzt für den Aufbau positiver Werte. Sport ist auch ein Wirtschaftsfaktor und beschäftigt eine große Anzahl von Menschen in unserem Lande. Die Basis für Sport und Bewegung wird im Elternhaus, in den Schulen und in knapp 800 geführten Sportvereinen vermittelt, die sich auch im ASVÖ als gemeinsamen Dachverband zusammengeschlossen haben. Wir sind daher eine starke Stimme dieser Vereine und verfolgen das Ziel mehr Menschen zur Bewegung zu bringen und dadurch zu einer gesünderen Lebensweise beizutragen.


DI Christian Purrer, Präsident ASVÖ Steiermark

Main area
.

TSV Hartberg Volleyball

zurück
TSV Hartberg Volleyball

Am Wochenende - 13.-15.September 2019 -  fanden in der Stadtwerke- und Hartberghalle die steirischen Volleyballtage statt.

An zwei Turniertagen nutzten 43 Mannschaften die Gelegenheit um sich den letzten Schliff für die Saison zu holen. Unsere Teams gingen dabei alle an den Start.

Im C-Bewerb holte sich die Gebietsliga den dritten Platz. Über ein gutes Turnier hinweg konnte die neue TSV Mannschaft ihre Klasse unter Beweis stellen und auch gegen die Konkurrenz in der nächst höheren Spielklasse groß aufzeigen. Die jungen Mädels der Gebietsliga konnten an diesem Tag, betreut durch Bianka Neuwirth und Manuel Köppel viel Spielpraxis und Erfahrungswerte sammeln.

Den B-Bewerb gewannen unsere Herren der zweiten Bundesliga souverän. 

Eine kompakte Leistung über's ganze Turnier hinweg zahlte sich aus. 

Der gesamte Kader ist in guter Form und brennt auf die neue Saison. 

Auch bei den Landesliga Mädels kamen alle Spielerinnen zum Einsatz. 

Gegen die Zweitligateams konnte man phasenweise Paroli bieten schöpfte aber nur einen Satzgewinn.

Auch die Damen der ersten Bundesliga testeten an diesem Wochenende eifrig. Zu Gast kamen ein slowenisches und die Erzbergmadeln. In den zwei Testspielen konnten mehrere Aufstellung durchprobiert werden und die Mädels hatten Zeit sich abzustimmen. Das Trainerduo Beinsen/Almer weiß aber ganz genau wo es ansetzen muss. Bevor es am Samstag zum Eröffnungskracher gegen Linz/Steg kommt. Anpfiff ist um 19 Uhr im Bundesschulzentrum.



zurück