#bleibimVerein - ASVÖ Steiermark Präsident DI Purrer

 

„Durch die derzeitige Krisen-Situation, die im Sport noch andauern wird, sind viele Sportvereine an ihre wirtschaftlichen Grenzen gestoßen. Dank des angekündigten Maßnahmenpaketes der Bundesregierung für den organisierten Sport soll den Vereinen nun geholfen werden, schnell und unbürokratisch. Wir als Dachverband sehen uns als Dienstleister für unsere Mitgliedsvereine und wollen ihnen in dieser herausfordernden Zeit tatkräftig zur Seite stehen. Jede wichtige Information wird von uns so rasch wie möglich an unsere Mitgliedsvereine weitergegeben. Auch eine Bedarfserhebung über den wirtschaftlichen Schaden ist bereits im Gange!

Übrigens: Ich kann Sie nur alle bitten, bleiben Sie im Verein!

Unterstützen Sie die Kampagne der Sport Austria - #bleibimVerein!

Denn nur gemeinsam können wir diese schwierigen Zeiten meistern!“

DI Christian Purrer
ASVÖ Steiermark Präsident

Main area
.

Steirischen Landesmeisterschaften im Rollstuhltennis

zurück
Steirischen Landesmeisterschaften im Rollstuhltennis

Die Steirischen Landesmeisterschaften wurden gemeinsam mit den Meisterschaften aller übrigen Klassen des STTV in Bruck an der Mur durchgeführt.

    Veranstalter: Steirischer Tennisverband und Steirischer Behindertensportverband   

    Durchführender Verein:  ESV-Tennis Bruck/Mur

    Wettkampfstätten:             Freiplätze (Sand) bez. Halle (Teppich)

    Turnierleitung:                               Lukas Labitsch (ESV-Bruck), Mag. Michael Wöhrer (1.RTC)

    Teilnehmer:                         9 Herren, 3 Damen

    Auf Grund des schlechten Wetters mussten die Rollis in die 3 Hallenplätze der Tennisanlage ausweichen. Trotz dieses Umstandes waren die Rollstuhlfahrer voll in das übrige Turnier eingebunden. 720 € Preisgeld wurden bei den 3 Bewerben ausgespielt. Die 3 Damen spielten sich im Round Robin Modus den Titel aus. Die Seriensiegerin Margrit Fink kürte sich wieder zur Steirischen Meisterin. Im Herren Einzel kam es zum erwarteten Finale. Dort setzte sich Thomas Kiu-Mossier gegen Harald Pfundner mit einer hervorragenden Leistung klar mit 6:1 und 6:2 durch. Das Doppel, bei dem die Damen auch mitspielten, gewann ebenfalls Kiu-Mossier mit seinem Partner Gerhard Schuster gegen Peter Tackner und Wolfdietrich Fritz mit 6:2 und 6:4 im Finale.

     

    Vom hohen Niveau der Spiele machten sich am Finaltag auch Barbara Muhr, Präsidentin des Steirischen Tennisverbandes, Vizepräsident Rudolf Steiner, Referent für Behindertentennis Christoph Kreinbucher, Landesleistungszentrumsleiter Andreas Leber, der Vizepräsident des ASVÖ Stmk Johann Hörzer und der Brucker Bürgermeister Peter Koch ein Bild. Im Rahmen der Siegerehrung wurde dem 1. Steirischen Rollstuhltennisclub zu seinem 30-jährigen Jubiläum vom ASVÖ eine Ehrenurkunde überreicht. 

     

    DOPPEL

     

    1. Platz

    Thomas KIU-MOSSIER /

    Gerhard SCHUSTER

    2. Platz

    Wolfdietrich FRITZ / Peter TACKNER

    3. Platz

    3. Platz

    Eduard NEUBAUER / Günter KOCH

    Harald PFUNDNER / Margrit FINK   

     

    HERREN-EINZEL

     

    1. Platz

    Thomas KIU-MOSSIER

    (Graz)

    2. Platz

    Harald PFUNDNER

    (Paldau)

    3. Platz

    Peter TACKNER

    (Graz)

    3. Platz

    Gerhard SCHUSTER

    (St. Johann im Saggautal)

     

     

     

    DAMEN-EINZEL

     

    1. Platz

    Margrit FINK

    (Rottenmann)

    2. Platz

    Andrea SCHLÖGL

    (Graz)            

    3. Platz

    Dagmar KONRAD

    (Leoben)

     

     

                                                                                                                                                

      

     

                                                                                  Für den Veranstalter: Mag. Michael Wöhrer




    zurück