Herzlich Willkommen beim ASVÖ Steiermark

„Als Präsident des ASVÖ Steiermark bedaure ich sehr, dass sich Österreich abermals in einem Lockdown befindet - Sportkurse im Breitensportsektor dürfen daher vorerst nicht mehr in Präsenz stattfinden. Das ist natürlich eine schwierige Zeit für den Breitensport und unsere Vereine, jedoch werden wir sie bestmöglich unterstützen und servicieren und hoffen auf ein baldiges Comeback des Breitensports. Bis dahin möchte ich euch alle bitten: Bleibt in Kontakt mit Euren Mitgliedern und Teilnehmer:innen – sei es über Online-Trainings oder einfach per E-Mail, Telefon oder Messengerdienst! Der volkswirtschaftliche und soziale Nutzen von Bewegung und Sport – vor allem von Vereinssport - darf nicht unterschätzt werden. Ich bin zuversichtlich, dass wir gut über diese Zeit kommen und ich werde mich dafür einsetzten, dass Breitensport bald wieder stattfinden kann!“

DI Christian Purrer
ASVÖ Steiermark Präsident

Main area
.

Gender Traineeprogramm 2022 - FRIST verlängert!

zurück
Gender Traineeprogramm 2022 - FRIST verlängert!

Mit dem Gender Traineeprogramm des Bundes setzt Bundesminister Mag. Werner KOGLER ein starkes Zeichen, um junge Frauen im Sport eine Perspektive zu geben und sie nachhaltig im Sport zu positionieren.

2021 haben die ersten Trainees bereits sehr motiviert mit ihrem Ausbildungsprogramm österreichweit begonnen. Das 4-jährige Traineeprogramm wird nun zum zweiten Mal öffentlich ausgeschrieben. Ziel ist ein Einsatz ab April 2022. Dieses einzigartige „training on und off the job“-Programm ist eine gemeinsame Initiative von Bund und Ländern in Richtung Gleichstellung im Sport.

Dabei sind folgende drei Ausbildungsschienen möglich:

  1. Sportwissenschafterin mit staatl. Trainerausbildung (A)
  2. Sportmanagement (B) und
  3. Sportwissenschafterin/Talentecoach (C)

Für 2022 und die Folgejahre sollen jeweils 16 junge Frauen aufgenommen und dann 4 Jahre ausgebildet werden. Insgesamt sollen über 60 junge Frauen das Traineeprogramm absolvieren. Ziel ist eine Positionierung im Sport.

Die Ausbildungskosten werden über das Bundesministerium Kunst, Kultur, Öffentlicher Dienst und Sport im Rahmen von Fördervereinbarungen mit den durch BMBWF und BMKÖS 8 anerkannten Nachwuchskompetenzzentren (in jedem Bundesland eines – ohne Wien) sowie den Spezialeinrichtungen Winter (Stams, Schladming, Saalfelden, Nordisches Ausbildungszentrum Eisenerz, Bad Hofgastein) und Sommer (ÖLSZ Südstadt) sowie Institutionen der dualen Karriere (VÖN und KADA) sichergestellt.

Bewirb dich bis zum 10. Dezember 2021 und schicke deine Bewerbung entsprechend der Ausschreibung an bewerbung@bmkoes.gv.at 

"Lt. Information von Dr. Ernst Köppel (NLZ Steiermark), könnte ein B-Trainee eine Anstellung im Nachwuchszentrum (NLZ) Steiermark finden."

Weiter Infos bitte den angehängten Dokumenten entnehmen oder unter: Gleichstellung im Sport (bmkoes.gv.at)

(Text: BMKOES)



zurück