Dipl.Ing. Christian Purrer

Willkommen beim ASVÖ Steiermark

Sport und Bewegung ist und bleibt ein wesentlicher Faktor zur positiven Entwicklung unserer Wirtschaft. Es ist ein unverzichtbarer Baustein in Erziehung und Integration, dient der medizinischen Prävention, vermittelt körperliches Wohlgefühl, Spaß und sorgt nicht zuletzt für den Aufbau positiver Werte. Sport ist auch ein Wirtschaftsfaktor und beschäftigt eine große Anzahl von Menschen in unserem Lande. Die Basis für Sport und Bewegung wird im Elternhaus, in den Schulen und in über 700 geführten Sportvereinen vermittelt, die sich auch im ASVÖ als gemeinsamen Dachverband zusammengeschlossen haben. Wir sind daher eine starke Stimme dieser Vereine und verfolgen das Ziel mehr Menschen zur Bewegung zu bringen und dadurch zu einer gesünderen Lebensweise beizutragen.


DI Christian Purrer, Präsident ASVÖ Steiermark

Main area
.

Der ASVÖ stellt sich vor!

zurück
Der ASVÖ stellt sich vor!

Heute wird das Budget für 2018 festgelegt und die Verteilung der Basisförderung beschlossen. Aus diesem Grund gehört Woche 3 unserer Vorstellungsrunde unserem Finanzreferenten und Bundesfachwart für Handball ...

Wolfgang Pacher

Auch unserem Finanzreferenten und Bundesfachwart für Handball Wolfgang haben wir ein paar Fragen gestellt ...

Ich bin beim ASVÖ Steiermark ehrenamtlich tätig weil …

... mich schon immer interessiert hat, wie der Sport in Österreich organisiert ist und wie er finanziert wird.

Wie ich zum ASVÖ Steiermark gekommen bin … 

Ich habe bei POST SV Handball gespielt. Mein Vater Anton war dort Sektionsleiter und auch im ASVÖ Steiermark als Landesfachwart und Beirat tätig. Anton Pacher war der erste Hallenverwalter in der damaligen Dr. Kurt Schmid Sporthalle (heute ASVÖ Halle). Er war treibende Kraft für den Bau der Sporthalle um dort "seine" Handballer unterzubekommen. Nach seiner Pensionierung habe ich seine Ämter im Verein (Sektionsleiter) sowie im Fachverband (STHV) als Finanzreferent übernommen. Da ich oft in seinem Büro im Parterre der ASVÖ Halle gearbeitet habe und die Zusammenhänge zwischen dem ASVÖ Steiermark und dem Postsportverein Graz kennengelernt habe, war mein Interesse im ASVÖ Steiermark mitzuarbeiten gegeben. Der damalige Präsident, DI Dr. Oskar "Ossi" Beer, hat mich an einem Sprechtag, an dem ich für die Handballer des POST SV vorgesprochen haben, angesprochen und zur Mitarbeit animiert. Auch der damalige Finanzreferent RR Wilfried "Biwi" Reiterer war von Anfang an positiv eingestellt und so konnte ich mich gut einarbeiten.

Dorthin sollten wir uns entwickeln … 

Wir sollten uns als Dienstleister verstehen, die den Wünschen der Menschen in der Steiermark nach Bewegung und Sport gerecht werden können. Nicht nachmachen, sondern vormachen lautet die Devise!

In meiner Freizeit unternehme ich …

... reise ich gerne ins benachbarte Ausland - vorwiegend die obere Adria bzw. Istrien und Kroatien. Auch Städtreisen begeistern mich.

In meinem Leben möchte ich noch unbedingt …

... darüber nachdenken, was bei "noch unbedingt" sein muss. Ohne Bedingung, fürchte ich, muss nicht mehr sein.

Was ich sonst noch sagen möchte …

Es ist für den Menschen wichtig, Ziele zu haben und diese zu verfolgen. So hat man immer Orientierung, kann sich disziplinieren und motivieren (bzw. über sich selbst ärgern) .

Danke an Wolfgang Pacher für das nette Interview!



zurück