Herzlich Willkommen beim ASVÖ Steiermark

„Es freut mich, dass unsere Vereine viel Positives in diesen herausfordernden Zeiten geschafft und geschaffen haben. Dank dieses Engagements wird der Sport in seiner Vielfalt noch stärker zurückkommen als zuvor. Wir als Dachverband sehen uns in dieser Situation als Dienstleister für unsere Mitgliedsvereine und wollen unsere Vereine bestmöglich unterstützen und Ihnen tatkräftig zur Seite stehen.

Ich kann Sie nur alle bitten, bleiben Sie Ihrem Verein treu und unterstützen ihn mit Ihren Mitgliedsbeiträgen und damit die Kampagne der Sport Austria #bleibimverein

Nur gemeinsam schaffen wir den Weg in eine sportliche Zukunft, denn WIR MACHEN SPORT …“

DI Christian Purrer
ASVÖ Steiermark Präsident

Main area
.

ASVÖ Bundestrophy 2020 im Pferdezentrum Stadl-Paura

zurück
ASVÖ Bundestrophy 2020 im Pferdezentrum Stadl-Paura

Ein Wochenende voller Highlights aus Sport und Zucht stand vom 14. -16. August 2020 im Pferdezentrum Stadl-Paura an. 

Der Europaplatz und die Waldarena dienten als Austragungsplätze für das top-besetzte und gut besuchte Dressurturnier der Kategorie CDN-A* CDN-B und so konnte auf vier Plätzen parallel Dressursport vom Feinsten genossen werden. Höhepunkt war zweifelsfrei die ASVÖ Bundestrophy, die in der Einzel- sowie Mannschaftswertung entschieden wurde. Darüber hinaus fanden an diesem Wochenende auch die OÖ Dressurlandesmeisterschaften statt sowie die oberösterreichischen Fohlen- und die Reitpferdechampionate.  

Im Rahmen des Turniers wurde die ASVÖ Bundestrophy ausgetragen. Nachdem am Samstag der Startschuss für die Medaillenvergabe fiel, standen am Sonntag die entscheidenden Bewerbe an. Unter den R4 Reitern sicherte sich Corinna Gebhard auf Brighton 9 bereits am Samstag die Favoritenrolle und nahm am Sonntag schließlich auch den Sieg in dieser Kategorie mit nach Hause. Hinter ihren siegreichen 141,958 Punkten platzierten sich ihre Mutter Jeanette Lechner-Gebhard auf Belladonna 2 (136,583 Punkte) und Magdalena Baumgartinger auf Fibonacci B (134,625 Punkte).  

Elisa Loss-Hämmerle auf Dancing Daylight platzierte sich mit 137,562 Punkten unter den R3-Reitern an erster Stelle. Auf den Plätzen zwei und drei rangierten Linda Sophie Durlacher auf Tabea D (134,367 Punkte) und Christina Hacker auf Dready (123,755 Punkte).

Das oberste Podest bei den R2-Reitern übernahm Sarah Ochsenhofer auf Give me five. Das Duo sammelte an beiden Meisterschaftstagen 133,649 Punkte. Laura Anna Kohler auf Chacco Rosso (132,533 Punkte) sicherte sich Silber in dieser Kategorie und Hannah Berchtold auf Dom Perignon (131,513 Punkte) die Bronzemedaille.

Unter den R1 Reitern konnten die Clubreiter des Pferdezentrum Stadl-Paura brillieren. Mit einem Sieg und einem zweiten Platz in den Dressurprüfungen der Klasse A holte sich Kevin Lind auf Sir Luigi schließlich die Goldmedaille mit 136,848 Gesamtpunkten. Auf Platz zwei rangierte Sandra Pachteu auf Reine Poesie S (135,435 Punkte). An dritter Stelle platzierte sich nach zwei tollen Runden die Stadlinger Bereiterin Simone Mair auf dem Lipizzaner Wallach Siglavby Superba I 2 (131,847 Punkte).

Den ersten Platz in der Kategorie der Pony Reiter nahm Sandrina Kirchmann auf Di Angelo du Bois mit nach Hause (131,630 Punkte).

In der Mannschaftswertung ritten insgesamt zehn Mannschaften aus vier Bundesländern um die Titel und Schärpen. Das vierköpfige Team aus der Steiermark, das sich aus Nikolaus Gebhard, Corinna Gebhard, Jeanette Lechner-Gebhard und Barbara Schlosser zusammensetzte, sicherte sich bereits am Samstag einen klaren Punktevorsprung. Am Sonntag legten sie nochmal einen drauf und siegten mit über sieben Punkten Vorsprung in der Mannschaftswertung. Die Silbermedaille aus dieser Kategorie ging an ein Team aus Oberösterreich, bestehend aus Jenny Hel, Kevin Lind, Simone Mair und Marlies Länger. Auf dem dritten Platz rangierten Sandrina Kirchmann, Ronja Danner, Hanna Berchtold und Elisa Loss Hämmerle aus Vorarlberg.

 

Medaillenspiegel - ASVÖ Bundestrophy

R4:
1. Platz Corinna Gebhard mit Brighton 9 – 70,250/71,708//141,958
2. Platz Jeannette Lechner-Gebhard mit Belladonna 2 – 68,208/68,375//136,583
3. Platz Magdalena Baumgartinger mit Fibonacci B – 67,708/66,917/134,625


R3:
1. Platz Elisa Loss-Hämmerle mit Dancing Daylight – 69,048/68,514//137,562
2. Platz Linda Sophie Durlacher mit Tabea D – 66,619/67,748//134,367
3. Platz Christina Hacker mit Dready – 59,476/64,279//123,755

R2:
1. Platz Sarah Ochsenhofer mit Give me Five – 67,097/66,552//133,649
2. Platz Laura Anna Kohler mit Chacco Rosso – 67,016/65,517//132,533
3. Platz Hannah Berchtold mit Dom Perignon 6 – 65,565/65,948//131,513

R1:
1. Platz Kevin Lind mit Sir Luigi – 69,239/67,609//136,848
2. Platz Sandra Pachteu mit Reine Poesie S – 67,500/67,935//135,435
3. Platz Simone Mair mit Siglavy Superba I 2 – 66,304/65,543//131,847

Pony:
1. Platz Sandrina Kirchmann mit Di Angelo du Bois – 67,391/64,239//131,630

Mannschaft
1. Platz Steiermark – 203,416/208,916//412,332
Nikolaus Gebhard
Corinna Gebhard
Jeannette Lechner-Gebhard
Barbara Schlosser

2. Platz Oberösterreich – 200,139/204,507//404,646
Jenny Hel
Kevin Lind
Simone Mair
Marlies Länger

3.Platz Vorarlberg – 202,004/198,701//400,705
Sandrina Kirchmann
Ronja Danner
Hannah Berchtold
Elisa Loss-Hämmerle

 

Dieser Text wurde verfasst von Mag. Theresa Deisl (Presse und Öffentlichkeitsarbeit im Pferdezentrum Stadt Paura).




zurück