Main area
.

Handlungsempfehlungen für Vereine

zurück
 rafting-695318_1280.jpg

Mit den Öffnungen ab 19. Mai dürfen nun auch alle Sportvereine wieder ihren Betrieb aufnehmen. Dabei gilt es einige Punkte zu beachten und Maßnahmen zur Minimierung des infetkionsrisikos zu setzen.

Jeder dieser Punkte orientiert sich an der Verordnung des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend der Schutzmaßnahmen, die zur Bekämpfung der Verbreitung von COVID-19 ertsellt und von der Sport Austria dementsprechend aufbereitet.

Dabei ist bei der Sportausübung  zu unterscheiden, ob es sich um einen öffentlichen Ort oder eine nicht-öffentliche Sportstätte handelt.

Öffentlicher Ort (Wiese, Park…)  Nicht-öffentliche Sportstätte (indoor/outdoor)
Quadratmeter pro Person keine Vorgabe 10 m2 (indoor); in den Garderoben gilt 2m Abstand und die Maskenpflicht
Öffnungszeiten 0-24 Uhr 5-24 Uhr
Eintrittstest* nein  ja; Sonderform Spitzensport: Arzt/Ärztin, erweitertes Präventionskonzept, zu Beginn und mind. alle 7 Tage Tests
Präventionskonzept nein ja
COVID-19-Beauftragte/r nein ja
Abstand 1m beim Betreten 1m beim Betreten

Abstandsunterschreitung bei Sportausübung (bis 16 Personen + Kinder): 

  • Hilfe/Sicherung
  • kurzfristige sportarttypische Unterschreitung
  • Kontaktsportarten

Abstandsunterschreitung bei Sportausübung:

  • Hilfe/Sicherung
  • kurzfristige sportarttypische Unterschreitung
  • Kontaktsportarten
Maskenpflicht nein ja (indoor), außer bei Sportausübung und in Feuchträumen
Zusammenkünfte/ Veranstaltungen
  • max. 16 Erwachsene aus 10 Haushalten + Kinder
  • 17-50 Personen: Anzeigepflicht, Nachweispflicht, keine Gastro, 1 m Abstand, indoor FFP2-Maskenpflicht (außer bei der Sportausübung)
  • 1.500 Personen indoor / 3.000 outdoor: zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze, 75% Kapazität, Bewilligungspflicht, Nachweispflicht, 1 m Abstand, FFP2-Maskenpflicht
  • ab 50 Personen: Präventionskonzept und COVID-19-Beauftragte/r
  • Training/Wettkampf in sportartüblicher Gruppengröße (ohne Zuschauer*innen)
  • Spitzensport: Ausnahme für Veranstaltungen (100 Personen indoor / 200 outdoor)
  • für Zuschauer*innen gilt Staffelung wie bei öffentlichen Orten (s. linke Spalte)
Contact Tracing (Vorlage s. unten) bei jeder Art von Zusammenkunft mit mehr als 16 Personen und länger als 15 Minuten bei Aufenthalt länger als 15 Minuten wenn nicht überwiegend im Freien und 1 m Abstand eingehalten wird; im Spitzensport immer notwendig
* (= Nachweis geringer epidemiologischer Gefahr); Schultests werden künftig anerkannt, da die Schule zur „befugten Stelle“ wird. Als Nachweis gilt ein Testpass: Wer negativ getestet ist, bekommt am Testtag einen Sticker in den Pass. Der Test gilt dann 48 Stunden lang.

    Präventionskonzept: Wir arbeiten an einer Vorlage für Vereine. Bis dahin empfehlen wir bei der Erstellung sich an jenem für Betriebe und an jenem für unsere ASVÖ Halle zu orientieren. Ersteres steht zum Download bereit.

    COVID-19 Beauftragte: COVID-19-Beauftragte sollten Kenntnis über das COVID-19-Präventionskonzept sowie über die örtlichen Gegebenheiten und die organisatorischen Abläufe haben. Der/die COVID-19-Beauftragte dient als Ansprechperson für die Behörden und hat die Umsetzung des COVID-19-Präventionskonzepts zu überwachen.

    Infos zu den regionalen Maßnahmen bzgl. der Corona- und der Bildungsampel (Verordnungen für Schulen) findet ihr hier.

    Darüber hinaus finden besonders jene, die Schulkooperationen haben, auf der Seite der Bildungsdirektion eine Übersicht zu schulspezifischen Themen rund um COVID-19.

    Für weitere Fragen können Sie auch gerne unsere COVID-19 Beauftragte Frau Mag. Silvia Rath unter rath@asvoe-steiermark.at kontaktieren.

    Stand: 19.05.2021


    zurück