Main area
.

Handlungsempfehlungen für Vereine

zurück
 rafting-695318_1280.jpg

Um in Zeiten von Corona einen Trainingsbetrieb Aufrecht erhalten zu können, sind gewisse Punkte zu berücksichtigen. 

Jeder dieser Punkte orientiert sich an der Verordnung des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend Lockerungen der Maßnahmen, die zur Bekämpfung der Verbreitung von COVID-19. 

Infos zu den regionalen Maßnahmen bzgl. der Corona Ampel findet ihr hier.

  • Jeder Verein sollte sich über die Verhaltensregeln der benützten Sportstätte erkundigen und diese auch einhalten.
  • Die allgemeine Hygieneregeln (Abstandhalten, Hände waschen/desinfizieren, ...) sind ebenso einzuhalten.
  • Wir empfehlen den Vereinen bzw. Trainings anbietenden Institutionen, die Einverständniserklärung, die von Sport Austria erarbeitet wurde, von allen Aktiven ausfüllen und unterzeichnen zu lassen. 
  • Für jede Trainingseinheit ist eine Anwesenheitsliste (Name, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) zu führen.
  • Bei Einzelsportarten gilt, dass eine Trainingsruppe aus maximal 6 Personen (exkl. Trainer*innen, Betreuer*innen) bestehen darf. Es dürfen mehrere Trainingsgruppen parallel trainieren, wenn eine Durchmischung ausgeschlossen werden kann.
  • Im Verein sollte zumindest eine Person ernannt werden, z.B.: ein/e COVID-19-Beauftragte/r, der/die sich mit dem Thema auseinandersetzt und die Einhaltung der Konzepte im Verein/im Training überwacht.
  • Laut Verordnung benötigt man bei der "Ausübung von Sportarten, bei deren sportartspezifischer Ausübung es zu Körperkontakt kommt, (...) ein COVID-19-Präventionskonzept zur Minimierung des Infektionsrisikos." Dieses soll folgende Punkte beinhalten:
    1. Verhaltenregeln von Sportler*innen, Trainer*innen und Betreuer*innen,
    2. Vorgaben für Trainings- und Wettkampfinfrastruktur,
    3. Hygiene- und Reinigungsplan für Infrastruktur und Material,
    4. Regelungen zum Verhalten beim Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion.

Da es bereits schon von vielen Sportstättenbetreiber*innen und Fachverbänden Handlungsempfehlungen bzw. Präventionskonzepte gibt, empfehlen wir die bereits vorhandenen zu nutzen. Eine Auflistung von verschiedenen Empfehlungen, u. a. jene der Fachverbände, findet ihr auf der Seite der Sport AustriaUnter anderem wurde bereits von der Sport Austria ein Vorlage erarbeitet, welche hier zum Download verfügbar ist.

Jene Vereine, die bei unseren Projekten in Kooperation mit Schulen mitmachen, möchten wir auf die Seite der Bildungsdirektion Steiermark verweisen. Auf dieser findet ihr alle Infos zum Schulsport.

Stand: 16.10.2020


zurück