Dipl.Ing. Christian Purrer

Willkommen beim ASVÖ Steiermark

Der Sport ist ein wesentlicher Faktor in unserer europäischen Gesellschaft. Er ist und bleibt ein unverzichtbarer Baustein in Erziehung und Integration, dient der medizinischen Prävention, vermittelt körperliches Wohlgefühl, Spaß und sorgt nicht zuletzt für den Aufbau positiver Werte.


DI Christian Purrer, Präsident ASVÖ Steiermark

Main area
.

Footvolley EM 2018 in Graz!

zurück
Footvolley EM 2018 in Graz!

Der österreichische Footvolley Verband freut sich bekannt zu geben, dass es gelungen ist, die Footvolley EM 2018 nach Graz zu holen.

 Die 13 europäischen Topnationen, angeführt vom amtierenden Europameister Frankreich werden eine Woche lang in Graz das Publikum mit akrobatischen Schmankerln auf höchstem technischen Niveau begeistern. Geplanter Austragungstermin dieses Events ist Anfang Juni. Die Generalprobe dazu findet heuer vom 16. bis 18. Juni in der Auster in Graz (Eggenberger Freibad) statt. 

Die hervorragende Arbeit des Footvolley Verbandes und die professionelle Abwicklung der vergangenen Turniere in Graz waren der Hauptgrund für Österreich als Austragungsland.

Zusätzlich zum Turnier wird eine Trainingswoche für alle internationalen und nationalen Spieler veranstaltet. Das Turnier soll auch helfen, den Sport Kindern und Jugendlichen näher zu bringen und die Nachwuchsarbeit zu fördern.

Statement Benedikt Hofmann-Wellenhof (Obmann Footvolley Austria)

„Es ist eine große Ehre für uns, das bedeutendste Turnier Europas austragen zu dürfen. Graz wird eine Woche lang Mittelpunkt der Footvolley-Welt sein und mittels Live-Übertragung Zuseher aus der ganzen Welt anziehen. Wir rechnen mit großem Zuschauerandrang im Stadion und vor den Bildschirmen. Ziel ist es einerseits den Footvolley-Sport in Österreich nachhaltig weiter zu entwickeln und andererseits mit einem perfekt organisierten Turnier einen touristischen Mehrwert für Graz und die Steiermark zu erreichen – eindrucksvolle Bilder und die steirische Gastfreundlichkeit sollen in die Welt getragen werden.“

Wir freuen uns auf eine spannende Woche!



zurück